Donnerstag | 02.10.2008  bis  Sonntag | 09.11.2008
„Bilder gegen das Vergessen – Vom Fall der Berliner Mauer“
Ausstellung von Karin Weber- Andreas

Mit dem Thema „Bilder gegen das Vergessen – Vom Fall der Berliner Mauer“ möchte die 1940 in Neumünster/Schleswig-Holstein geborene und seit 2003 in Heupelzen lebende Fotografin Karin Weber-Andreas aus der eigenen Erfahrung erlebter Geschichte rund um den Mauerfall zum Erinnern und Reflektieren anregen.

Die rund 50 Exponate aus der jüngeren Geschichte Deutschlands von 1988 bis 1993, der Zeit der Wiedervereinigung von Ost und West sind zum einen Symbolbilder und zum anderen rein dokumentarische Szenen und Situationen der damaligen Zeit direkt in Mauernähe. Die Ausstellung gegen das Vergessen ist insbesondere für die nachwachsende Generation ausgesprochen wichtig.
„Meine Bilder erinnern an ein düsteres Kapitel deutscher Geschichte, aber auch an die Freude der Wiedervereinigung und daran, dass Demokratie und Freiheit nicht zum Nulltarif zu haben sind,“ so Karin Weber-Andreas zur Intention der Schau.

Zur Ansicht der Einladung (pdf) klicken Sie hier!

Virtuelle Galerie:

Vernissage:

Hinter den Kulissen:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*