Mittwoch | 04.03.2009  bis  Freitag | 03.04.2009
"Kritische Graphik"
Ausstellung von A. Paul Weber

Ein Gerücht fliegt einer Schlange gleich um die Häuser. Bei näherem Hinsehen besteht es aus lauter kleinen Menschen, die sich weit aus den Fenstern lehnen, um nichts zu verpassen. Diese Graphik gehört zu den wohl bekanntesten von A. Paul Weber.
A. Paul Weber war einer der großen Meister der Lithographie.
Sein Gesamtwerk umfasst knapp 3.000 Lithographien, Hunderte von Holzschnitten, über 200 Ölbilder, eine unübersehbare Zahl gebrauchsgraphischer Arbeiten und Skizzen sowie einige tausend Handzeichnungen.

Webers Themen haben nicht nur tagespolitische Bezüge sondern hinter ihnen liegt auch zutiefst Menschliches verborgen, das über aktuelle Bezüge hinausreicht und ein Stück vom Menschen wiederspiegelt.

„Ich folge einem Drang und empfinde es als meine Aufgabe, daß ich das, was mich bewegt, bedrückt, mit Sorge erfüllt oder auch amüsiert und belustigt, sichtbar ma-che, es gestalte. Zumeist kann ich mich wie ein Chronist an die Tatsachen halten. Das aber ist die Gabe: in Bildern zu denken“, sagte Weber über seine Kunst.    

Den Erwerb einer Sammlung von rund 60 Originalzeichnungen und Radierungen hat der Landkreis Altenkirchen dem verstorbenen Landrat a. D. Dr. Hermann Krämer zu verdanken, der während seiner Amtszeit von 1966 bis 1979 gute Kontakte zu Andreas Paul Weber pflegte.

Zur Ansicht der Einladung (pdf) klicken Sie hier!

Virtuelle Galerie:

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*