Susanne Krell

1955  in Betzdorf/ Sieg geboren
Beruf: freischaffende Künstlerin

Vita:

  • 1972-76 FH Koblenz/ Diplom
  • 1989-90 Kunsttheorie Fernstudium Tübingen
  • 1995-97 Seminar Kunsttheorie und Kunstgeschichte Bonn/ Köln
  • 1999 Seminar bei Prof. M. Abramovic Wolfenbüttel
  • 1998-2002 Philosophie Bonn

Ausstellungen:

  •  2008: attigit.projekt Kreuzung an St. Helena Bonn und Musica Sacra Maastricht / Niederlande[3]
  • 2008: in situ | so viele Geschichten Installation im Mittelrhein-Museum Koblenz
  • 2006: Projektionen Stadtmuseum Siegburg
  • 2006: buildings of ideas open and closed ON gallery Poznan / Polen
  • 2005: Projektionen Roentgen Museum Neuwied
  • 1997: …etwas zu Rommersdorf Rauminstallation in der Abteikirche Rommersdorf / Neuwied im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz Gruppenausstellungen [Bearbeiten]
  • 2010: TUTTI 137 Orte in: Vorreiterin · Ausstellung zum Gabriele Münter Preis 2010 im Martin-Gropius-Bau · Berlin
  • 2009: RHIZOM in: Grenzen der Identität · Abtei Brauweiler und Kunstpalast Krakau / Polen
  • 2008: Frau Aribal erklärt mir den Islam in: tauschen dt. und türk. KünstlerInnen BIENNALE BONN :Bosporus[4]
  • 2007: ESTHAJNAL evening glow / morning red in: Asia Europe Mediations · MONA Museum Poznan/ Polen[5]
  • 2006: Confessions in: scharf! Die Frau in der Gesellschaft heute Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • 2006: walking in: …auf dem Wege Ausstellungshalle Shandong · Jinan/ China, Deutsches Kulturinstitut · Taipei/ Taiwan und Kuandu Museum der schönen Künste · Taipei/ Taiwan

Preise:

  • 2000 gewann sie den Uhrturm-Kunstpreis für Malerei in Rheinland-Pfalz
  • 2004 das Art-in-Situ Stipendium · La Roche-sur-Grane / Frankreich
  • 2005 den Dr. Theobald Simon-Kunstpreis · Bonn
  •  2010 wurde sie für den Gabriele Münter Preis nominiert

Homepage: Susanne Krell

Veröffentlicht unter Künstler | Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*